Gute und gesunde Calcium-Lieferanten!

Jeder weiß, dass Calcium für den Körper sehr wichtig ist und nicht nur für Kinder in der Wachstumsphase. Jeder Mensch braucht täglich sein Calcium! Der Tagesbedarf bei einem normalen Erwachsenen beträgt ca. 1000 mg. Jugendliche, Schwangere und Stillende haben einen etwas höheren Tagesbedarf. Doch was passiert überhaupt, wenn man seinen Körper nicht mit genügend Calcium versorgt?

Der Körper muss die eigenen Reserven angreifen… und das sind z.B. die Knochen, Knorpel, Zähne, aber auch der Haarboden und die Organe. Versorgt man seinen Körper nicht mit dem was er braucht, räubert er seinen eigenen „Vorrat“, bis auch dort nichts mehr zu holen ist und dann???… entstehen Krankheiten!

Doch was sind überhaupt gute Calcium-Lieferanten? Das Milch, Joghurt und Co nicht dazugehören, weißt Du aus meinem Blog-Artikel > Warum Milch, Joghurt und Co Deinem Körper das Calcum rauben! < . Auf Lesungen und Vorträgen, die ich regelmäßig halte, werde ich immer nach Alternativen gefragt. Selbstverständlich gibt es sogar sehr gute Alternativen, aber eines muss man sich trotzdem immer vor Augen halten: Derjenige, der keine Milch trinkt und keinen Quark isst, verfügt auch ohne Alternativen über mehr Calcium im Körper!!!

Ich habe Dir mal ein paar sehr gute Calcium-Lieferanten aufgführt. Die Angaben beziehen sich immer auf 100 g:

Sango Meeres Koralle 23500 mg / Sesam 738 mg / Weizengraspulver 320 mg / Mandeln 250 mg / Lupineneiweiß 210 mg / Grünkohl 196 mg / Hanfsamen 190 mg / Spinat 121 mg / Fenchel 109 mg / Brokkoli 109 mg / Gemüse 40 mg / Obst 33 mg

Jetzt sind Dir sicherlich einige ungewohnte Produkte aufgefallen. Diese alle in diesem Beitrag zu erklären, würde leider das Ausmaß des Artikels sprengen. Wer sich für das ein oder andere Produkt interessiert, findet im Internet aber Informationen darüber. In meinem Ernährungs- oder Gesundheitsratgeber erkläre ich diese Dinge natürlich ausführlich!

Was ich Dir an dieser Stelle aber noch unbedingt mit auf den Weg geben muss, ist folgendes:

1. Die Mineralstoffaufnahme durch Mineralwasser gilt als sehr umstritten. Die eine Seite sagt, Mineralwasser ist eine gute Calciumquelle, die andere Seite sagt, aus Mineralwasser kann der Körper kein Calcium resorbieren. Da ich immer auf der sicheren Seite sein möchte,  führe ich dieses darum als Calcium-Lieferanten nie mit auf!

2. Vitamin D (das Sonnenvitamin!) steuert die Aufnahme und Verwertung von Calcium im Körper. Das bedeutet, wenn ein Vitamin D Mangel vorliegt (was bei den meisten Menschen der Fall ist), liegt auch ein Calcium-Mangel vor, da der Körper ohne Vitamin D Calcium nicht richtig aufnehmen kann.

3. Ebenso verhält es sich mit Magnesium. Auch das darf im Körper nicht fehlen, da Magnesium die Verteilung von Calcium in den Zellen regelt.

4. Wird mit der Nahrung zuviel Phosphor ausfgenommen, was ebenfalls bei den Meisten der Fall ist, wird Calcium bedeutend schlechter resorbiert!

5. Die durchschnittliche Resorption von Calcium beim Menschen beträgt 20-40 %. Das bedeutet, der Tagesbedarf bräuchte eigentlich nur ca. 300 mg betragen und keine 1000 mg, da der Körper 2/3 des zu sich genommenen Calciums aus Lebensmitteln überhaupt nicht aufnimmt. Im Vergleich: Die Calciumaufnahme bei der Sango Meeres Koralle liegt bei 90 %. Außerdem ähnelt die Koralle den menschlichen Knochen derart, dass sie sich prima als Knochenersatzmaterial eignet!

Nun weißt Du, dass viele Dinge berücksichtigt werden müssen, damit die Calcium-Aufnahme im Körper auch richtig funktioniert!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: